Home    Tipps / Hilfe bei der Erstellung einer Homepage-Umfrage    Vermeidung von Antworttendenzen

 Ausdrucken  Seite per E-Mail versenden

Homepage-Umfragen

Die Homepage eines Unternehmens ist eine wichtige Visitenkarte. Daher ist es wichtig, die Inhalte und die Gestaltung auf die Bedürfnisse der Nutzer auszurichten. Um sich über Erwartungen und Wünsche der Nutzer zu informieren, ist eine direkte Befragung dieser Zielgruppe zu empfehlen. Websitebefragungen sind daher Kundenbefragungen mit dem speziellen Thema „Unternehmenswebsite“.

Hier finden Sie einen Leitfaden im PDF-Format, der zahlreiche Hilfestellungen und Tipps für die Erstellung einer Webseitenbefragung beinhaltet:

 Leitfaden zur Webseitenbefragung [1105 KB]  Falls Sie noch keinen Acrobat
Reader haben, klicken Sie hier.


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Themen:
 Ziele von Websitebefragungen
 Mögliche Inhalte von Homepagebefragungen
 Formen von Websitebefragungen
 Vorteile und Nutzen von Website-Befragungen
 Methoden für Websitebefragungen
 Vorgehen bei der Planung und Durchführung einer Webseitenbefragung
 Vorlage/Beispiel Websitebefragung
 Checkliste Fragebogenerstellung
 Leitfaden zur Planung und Durchführung einer Webseitenbefragung
 Bedeutung einer Webseite für ein Unternehmen
 Zweck / Nutzen einer Website-Befragung
 Ziele für eine Homepagebefragung definieren
 Konzeption einer Webseitenbefragung
 Tipps / Hilfe bei der Erstellung einer Homepage-Umfrage
 Sortierung / Reihenfolge der Fragen
 Formulierung der Fragen / Itemformulierungen
 Inhaltliche Relevanz von Fragen
 Fragetypen
 Weitere Darstellungsformen von Fragen
 Fragen zu demographischen Daten
 Antwortvorgaben / Antwortkategorien
 Vermeidung von Antworttendenzen
 Plausibilitätsprüfungen
 Instruktionen, Anweisungen und Hinweise für die Teilnehmer
 Kommentare und Anregungen
 Test des Fragebogens (Pretest)
 Marketing für eine Webseitenbefragung
 Feedback an die Teilnehmer einer Webseiten-Befragung
 Auswertung einer Websitebefragung
 Veröffentlichung der Ergebnisse einer Homepage-Umfrage
 Planung und Umsetzung von Maßnahmen infolge einer Webseitenevaluation
 Ergebniskontrolle / Benchmarking einer Webseitenbefragung
 Befragung mit 2ask: Tool – Software – Unterstützung bei der Planung & Konzeption
 Praxisbeispiele Homepage Umfrage
 Pressebericht - Kundenbefragung von Waschbär mit 2ask

Vermeidung von Antworttendenzen

Unter dem Begriff „Antworttendenz“ versteht man eine individuelle Tendenz, auf Fragen eines Tests unabhängig vom Frageninhalt systematisch zu reagieren.
Im Folgenden gehen wir auf zwei typische Antworttendenzen ein:

„Ja-Sage“ – Tendenz / Akquieszenz
Es gibt Menschen, die dazu neigen, einer Aussage unabhängig von deren Inhalt grundsätzlich zuzustimmen („Ja-Sage“ - Tendenz, Akquieszenz). Um diese Verfälschungen des Fragebogens auszuschließen, sollte man manche Fragen semantisch drehen, d.h. negativ formulieren.
Man möchte beispielsweise folgende Aussagen über ein Produkt bewerten lassen:

Um Akquieszenz zu vermeiden würde man einige der Items negativ formulieren und diese neuen Aussagen bewerten lassen.

In obigem Beispiel wurden die Aussagen 2 und 4 semantisch gedreht. Würde ein Teilnehmer trotzdem allen Aussagen zustimmen, würde das auf Akquieszenz hindeuten.
 
Es ist natürlich möglich, dass ein Teilnehmer die beiden Kontrollfragen absichtlich zustimmend beantwortet, weil dies für ihn zutrifft. Jeder Fragebogen sollte daher mehrere Kontrollfragen innerhalb verschiedener Themengebiete besitzen.

Akquieszenz kann auch geprüft werden, indem dieselbe Frage zweimal gestellt wird - einmal davon semantisch gedreht. Wenn eine Person konsistent antwortet sollten dabei gegensätzliche Antworten herauskommen.
Wer bei der ersten Frage mit „stimme zu“ geantwortet hat sollte bei der zweiten Frage „stimme nicht zu“ ankreuzen.


Zentrale Tendenz / Tendenz zur Mitte
Eine andere typische Antworttendenz ist die so genannte „zentrale Tendenz“ oder „Tendenz zur Mitte“ (Mittelwertorientierung). Dabei tendieren Teilnehmer dazu unabhängig von der Frage eine mittlere Position  („teils/teils“, „weder…noch“, „vielleicht“) anzukreuzen.
Um dieser Tendenz entgegen zu wirken ist es wichtig die Items sehr präzise und genau zu formulieren. Außerdem könnte man es in Betracht ziehen eine Skala mit mehr Stufen (z.B. eine sieben- statt einer fünf-stufigen Skala) zu verwenden, da hier genauer differenziert werden kann.

Rückfragen/Kontakt

Falls Sie noch Rückfragen zu dem Thema Websitebefragung haben, oder Hilfe benötigen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Über 2ask

Mit dem Internetdienst 2ask können Sie Ihre Online Websitebefragung einfach erstellen, durchführen und auswerten. Ihre Homepageumfrage können Sie mit diesem Tool auf einfachste Weise einpflegen und an das Corporate Design Ihres Unternehmens anpassen, so gelangen Sie schnell und kostengünstig zu Ihrer Online Websiteumfrage. Nach der Anmeldung zu unserem kostenlosen Testtarif können Sie die Software ausprobieren, zudem stehen Ihnen Vorlagen und Muster für Websitebefragungen zur Verfügung und Sie können Beispiele für Homepagebefragungen einsehen.
07531 4570725
  • 30 Tage kostenlos testen
  • voller Funktionsumfang
  • keine Kündigung erforderlich
Kostenlose Beratung
07531 4570725
Wir beraten Sie gerne.
Referenzen
weitere Referenzen